Risiko und Compliance

Compliance Anforderungen werden an jedes Unternehmen gestellt. Um die Risiken für das Unternehmen niedrig zu halten, sollten die verschiedenen Themen gemanagt werden.

Unter Compliance wird meistens ausschließlich die Einhaltung von Gesetzen verstanden (legal compliance). Gesetze fallen natürlich auch unter das Thema Compliance, spiegeln jedoch nur einen kleinen Teil dessen wider, was Compliance wirklich umfasst. Die deutsche Übersetzung Regeltreue oder Regelkonformität lässt erkennen, dass es sich hierbei grundsätzlich um alle Anforderungen handeln kann, die an das Unternehmen gestellt werden. Diese können von Kunden ebenso stammen wie von Versicherungen, Kapitalgebern, Stakeholdern, Shareholdern oder unternehmenseigenen Kodizes – um nur einige, wenige exemplarisch zu benennen.

Jedes Unternehmen ist dauerhaft in der Verpflichtung, diese Anforderungen zu erfüllen. Gerade die Vielschichtigkeit und der Umfang dieser Anforderungen stellt für Unternehmen eine Herausforderung dar, die in der Praxis oftmals als undurchsichtiger Dschungel wahrgenommen wird. Jede einzelne Abweichung von den Anforderungen bedeutet ein Reklamations- oder Haftungsrisiko, das finanzielle und / oder rechtliche Folgen mit sich bringen kann. Die Nichteinhaltung von Regeln kann beispielsweise zu Bußgeldern, Gewinneinbußen, zum Verlust des Versicherungsschutzes oder sogar bis zum Entzug der Betriebsgenehmigung führen. Diese direkten Verluste werden durch zusätzliche externe und interne Kosten für Verfahren, Schadenersatzansprüche und Rückabwicklungen erhöht.

Vereinfacht dargestellt geht es also um die Übereinstimmung des IST Zustandes (Umsetzung im Unternehmen) mit dem SOLL Zustand (Anforderungen).

Wir bieten Ihnen die Durchführung eines Compliance-Checks an:

  • Identifikation und Analyse der Anforderungen, die an das Unternehmen gestellt werden (Zusammenstellung zum Beispiel von Lastenheften, Normen oder Lieferbedingungen)
  • Konzeption einer Struktur, in der die einzelnen Anforderungen katalogisiert werden (Soll Zustände)
  • Überprüfen der Umsetzung im Unternehmen (Compliance-Check)
  • Dokumentation der der Feststellungen (IST Zustände)
  • Entwicklung eines systematischen Prozess zum Compliance Management

Ihr Nutzen: Sie erhalten eine strukturierte Übersicht der an Ihr Unternehmen gestellten Anforderungen sowie den Erfüllungsgrad in der Praxis. Auf Basis der Ergebnisse werden Risiken identifiziert, in Risikoklassen klassifiziert und Maßnahmen abgeleitet.